Ariane bringt europäisches Transportmodul in Umlaufbahn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 16:37, 9. Mär. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Kourou (Frankreich), 09.03.2008 – Die Europäische Weltraumorganisation (ESA) hat am Sonntag den Transporter Jules Verne auf den Weg zur internationalen Raumstation ISS gebracht.

Unter großem Beifall der anwesenden Prominenz startete die Trägerrakete Ariane 5 um 05:03 Uhr (MEZ) von dem südamerikanischen Weltraumbahnhof Kourou in Französisch-Guayana ins All und nach 66 Minuten konnte die erfolgreiche Erreichung der Umlaufbahn in 260 Kilometer Höhe bekanntgegeben werden. Mit 20 Tonnen ist dies gleichzeitig die schwerste von einer Ariane mitgeführte Nutzlast.

Der Direktor für bemannte Raumfahrt der ESA, Daniel Sacotte, sagte: „Mit dem Andocken von Columbus bekamen wir letzte Woche unsere eigenen Räume im ISS-Gebäude. Mit dem Start des ersten ATV haben wir jetzt auch unseren eigenen Lieferwagen.“

Das auch ATV genannte Transportmodul soll sich in den nächsten Wochen an die Raumstation annähern und am 3. April automatisch andocken.

Themenverwandte Artikel

Quellen