Air Force One versetzt New Yorker in Schrecken

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:03, 28. Apr. 2009 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Bei einer ähnliche Aktion entstanden: Aufnahme einer VC-25A über Mount Rushmore

New York (Vereinigte Staaten), 28.04.2009 – Der Tiefflug einer Boeing 747 über New York City, begleitet von zwei Kampfflugzeugen, hat am 28. April 2009 kurz nach 10 Uhr vormittags (Ortszeit) in der Stadt am Hudson River zu Schrecken und Panik geführt. Das Flugzeug mit der Aufschrift „The United States of America“ war eines der beiden, die vom amerikanischen Präsident genutzt werden und mit dem Rufzeichen Airforce One bezeichnet werden, wenn sich der Präsident an Bord befindet.

Viele Bewohner und Angestellte der Stadt liefen auf die Straße. „Wir rannten, als ob der Teufel hinter uns wäre“, so Paul Nadler der vom zwanzigsten Stockwerk eines Bürohochhauses durch das Treppenhaus flüchtete. Insgesamt waren Tausende von Personen auf die Straßen gerannt.

Inzwischen hat sich herausgestellt, dass der Tiefflug vom Stab des Weißen Hauses organisiert wurde, um zu Public-Relations-Zwecken Fotos anzufertigen. Präsident Barack Obama war nicht an Bord des Flugzeuges.

Der New Yorker Bürgermeister Michael Bloomberg hat sein Unverständnis über die Aktion zum Ausdruck gebracht. Er wurde demnach nicht informiert. „Warum das Verteidigungsministerium eine Foto-Operation in der Nähe der Stelle der World-Trade-Center-Katastrophe durchführen wollte, liegt außerhalb der Vorstellungsmöglichkeiten“, so Bloomberg. Auch Präsident Obama soll verärgert gewesen sein. Das Weiße Haus hat sich inzwischen für den Zwischenfall entschuldigt.

Unklar ist, warum das Pentagon und die Federal Aviation Administration (FAA) den Flug geheim gehalten haben. In der Mitteilung an das New York Police Department über den geplanten Flug waren die Informationen zur Verschlusssache erklärt worden.

Quellen