Afghanische Nationalhymne in Bonn eingespielt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:39, 22. Apr. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bonn (Deutschland), 22.04.2006 – Das Bonner Beethoven-Orchester hat am Mittwoch, den 19. April die Instrumentalversion der neuen afghanischen Nationalhymne eingespielt. Für die Aufnahme in der Beethovenhalle dirigierte Babrak Wassa, der Komponist der Hymne, die 70 Musiker selbst.

Der 57-jährige Wassa lebt seit über 20 Jahren in Deutschland. Er wohnt in Rösrath bei Köln. Wassa studierte zwölf Jahre am Moskauer Tschaikowski-Konservatorium.

Für die Regie der Aufnahme war die Deutsche Welle verantwortlich, die zusammen mit der afghanischen Regierung auch die Kosten trägt. Andere Sponsorenangebote hatte Kabul abgewiesen, um nicht den Eindruck zu erwecken, selbst die Nationalhymne werde vom Ausland finanziert.

Wassa hatte seinen Vorschlag im Dezember 2005 nach Afghanistan geschickt. Nachdem er in die engere Wahl gekommen war, reiste er im Januar persönlich in seine Heimat. Als Nächstes soll nun Ende April in einem Kölner Studio der Gesangspart aufgenommen werden.

Themenverwandte Artikel

Quellen