Achte Nacht in Pariser Vorstädten bringt weitere Randale

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Paris (Frankreich), 03.11.2005 – Auch in der achten Nacht seit Beginn der Ausschreitungen gibt es schwere Randalen in den Pariser Vorstädten. Ein Reporter des Fernsehsenders n-tv berichtete von 50 brennenden Autos und gewalttätigen Auseinandersetzungen zwischen Jugendgruppen und der Polizei. Laut den Spätnachrichten von Sat.1 wurden in der Nacht auch mehrere Geschäfte und Schulen in Brand gesetzt.

Nachdem in der vergangenen Nacht von Aufständigen Polizisten und Feuerwehrleute beschossen, Gebäude in Brand gesteckt und im Großraum Paris 315 Autos angezündet wurden, kündigte Premierminister Dominique de Villepin an: „Ordnung und Gerechtigkeit werden das letzte Wort in unserem Land haben.“

Die Unruhen selbst wurden durch den Tod zweier Minderjähriger in der letzten Woche ausgelöst.

Themenverwandte Artikel

Quellen