Aachen leidet unter der Luftbelastung

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 00:15, 14. Okt. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Aachen (Deutschland), 12.10.2005 – Die Aachener Umweltverantwortlichen habe den Grad der Luftverschmutzung in der Innenstadt gemessen. Danach stellte sich heraus, dass an vielen Hauptstraßen die strengen Grenzwerte, die in Kürze in Kraft treten oder bereits gelten, deutlich überschritten werden.

Berechnet wurde die Luftverschmutzung in Aachen anhand einer Computersimulation. Eine der 26 Hauptrouten der Stadt konnte Werte aufweisen, die innerhalb der Vorschriftsmäßigen Werte liegen. Die anderen 25 Bereiche langen darüber. Als nächster Schritt wird nun genau nachgemessen. Dann wird erabeitet, welche Maßnahmen Aachen ergreifen muss. Es soll ein ganzer Katalog an Maßnahmen erarbeitet werden. Was die Feinstaubwerte in Aachen angeht, war es Glückssache, dass es dieses Jahr so wenig schöne Tage gab. Es dürfen laut Feinstaubrichtlinie an maximal 35 Tagen die Feinstaubwerte überschritten werden, aber so viele schöne Tage gab es gar nicht.

Eine der ersten angedachten Maßnahmen wird eine Verbesserung der Durchfahrtsmöglichkeiten auf den Hauptstraßen sein. Die Verbesserung der Grünen Welle wird für zügigeren Verkehr sorgen und weniger Abgase mit sich bringen. Die Stadt ist aber auch schon mit ihrem bisherigen Ergebnis sehr zufrieden, seit dem Jahr 2000 haben sich schon etliche Verbesserungen für die Bürger ergeben.

Quelle