30 Stolpersteine in Hannover verlegt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:33, 27. Mai 2022 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Ein Mann mit Cowboyhut füllt mit einer Kelle Sand zwischen einer Menge von nebeneinander eingesetzten Stolpersteinen eingegrenzt durch das Straßenflaster. Die Stolpersteine glänzen wenn man genauer hinschaut messingfarben und sind mit einzelnen Sandkrümeln bedeckt.
Verlegung von Stolpersteinen durch Gunter Demnig in der Vahrenwalder Straße 290 in Hannover am 25. Mai 2022

Hannover (Deutschland), 27.05.2022 – Am Mittwoch wurden durch den Künstler Gunter Demnig an neun Stellen im Stadtgebiet von Hannover 30 neue Stolpersteine verlegt. Die Stolpersteine erinnern an Personen, die während der Nazi-Diktatur verfolgt und oft ermordet wurden.

Am letzten Verlegeort, vor dem Gebäude in der Hindenburgstraße 34, wurden Gedenksteine für Lotte-Lore Loebenstein und ihre Eltern eingebracht. Oberbürgermeister Belit Onay würdigte an dieser Stelle das Schicksal des in Hannover geborenen jüdischen Mädchens, das 10-jährig im Holocaust starb. Onay sagte: „Die Erinnerung an die verfolgten Menschen unter der NS-Diktatur ist und wird für unsere und auch die folgende Generation ein dauernder Auftrag sein: Es ist ein Auftrag, für die Unverletzbarkeit der Würde der Menschen einzutreten und Respekt im eigenen Umfeld zu leben sowie die gesellschaftlichen Werte von Toleranz und Gerechtigkeit gegen Feinde der Demokratie zu verteidigen.“ 2021 hatte der Bezirksrat des Stadtbezirks Mitte beschlossen, die Hindenburgstraße in Loebensteinstraße umzubenennen, wogegen Gegner der Umbenennung gerichtlich klagen.

Mit der 15. Verlegung von Stolpersteinen in der Stadt seit 2007 gibt es jetzt insgesamt 453 Stolpersteine in Hannover. Dabei wurden erstmalig im Stadtbezirk Bothfeld-Vahrenheide im Norden Hannovers Stolpersteine vor dem Gebäude in der Vahrenwalder Straße 290 verlegt.

Informationen zu den Personen und deren Schicksalen können über die Seite stolpersteine-hannover.de abgerufen werden.

Stolpersteine sind kleine Messingtafeln mit eingravierten Namen und Schicksalen der Opfer, die auf Gehwegen vor deren letzten Wohnungen oder Häusern verlegt werden. Allein in Deutschland wurden nach Demnigs Angaben etwa 90.000 dieser Gedenksteine verlegt. Inzwischen gibt es in mehr als 20 europäischen Ländern Stolpersteine.


Bilder von der Verlegung an verschiedenen Standorten im Stadtgebiet


Wikinews commentary.svg     Kommentar abgeben


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]