1.FFC Turbine Potsdam gewinnt UEFA-Women's-Cup der Frauen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Die Potsdamerinnen freuen sich mit 8.500 Zuschauern über den Cup-Gewinn

Potsdam (Deutschland), 21.05.2005 – Die Mannschaft des 1.FFC Turbine Potsdam gewann das 2. Endspiel des UEFA Women's Cup. Im Karl-Liebknecht-Stadion in Potsdam-Babelsberg bezwangen die Potsdamerinnen vor 8664 Zuschauern die schwedischen Kontrahenten von Djurgården/Älvsjö aus Stockholm mit 3:1, nachdem das Hinspiel in Schweden mit 0:2 gewonnen worden war. In der Potsdamer Innenstadt wurden die Spielerinnen um Trainer Bernd Schröder von den Fans erwartet, bevor sich das Team ins Goldene Buch der Stadt Potsdam eintragen durfte und auf dem Balkon des Rathauses Potsdam gefeiert wurde.

Die Tore schossen Conny Pohlers und Petra Wimbersky für Potsdam und Kristin Bengtson für Djurgården/Älvsjö.

In der Frauenfußballbundesliga belegt der 1.FFC Turbine Potsdam in dieser Saison lediglich den dritten Platz, ist als UEFA-Cup-Sieger jedoch automatisch für den Pokal 2005/06 qualifiziert. Am 28. Mai stellen sich die Potsdamerinnen im Finale des DFB-Pokals dem Dauerrivalen aus Frankfurt/M.

  • Daten zum Spiel
    • 1. FFC Turbine Potsdam - Djurgården / Älvsjö 3:1 (3:1, Hinspiel 2:0)
    • UEFA-Women's Cup-Finale am Sonnabend, 21. Mai 2005, 13:00
    • Potsdam: Angerer - Fuss, Carlsson, Omilade, Becher, Pohlers (74. Christiane), Zietz, Hingst, Odebrecht, Wimbersky (79. Thomas), Mittag
    • Stockholm: Alström - Helén Fagerström (46. Curtsdotter), Ekblom, Thunebro (46. Lekander), Nykvist, Bengtsson, Linda Fagerström, Svensson, Norlin (verletzt, 53. Hall), James, Törnqvist
    • Tore: 1:0 (2.) Wimbersky, 2:0 (9.) Pohlers, 2:1 (10.) Bengtsson, 3:1 (16.) Pohlers
    • Zuschauer: 8.664
    • Schiedsrichterin: Lale Orta (Türkei)
    • Schiedsrichterassistentinnen: Kadriye Gökcek, Secim Demirel (beide Türkei)
    • Vierte Offizielle: Inka Müller (Deutschland)

Themenverwandte Artikel

Quellen