„Sei einzigartig, sei vielfältig, sei Berlin“ – Schülerin gewinnt „be Berlin“-Wettbewerb

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 08:14, 5. Jul. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Berlin (Deutschland), 05.07.2008 – Die 17-jährige Schülerin Klara Martens hat mit dem Spruch „Sei einzigartig, sei vielfältig, sei Berlin“ den Wettbewerb um den kreativsten Spruch der Imagekampagne „be Berlin“ gewonnen. Seit Pfingstmontag konnten die Berliner vier Wochen lang über eine Internetseite Vorschläge einreichen. Der Satz „Sei…, sei…, sei Berlin“ musste dazu vervollständigt werden. Etwa 2.000 Berliner beteiligten sich an der Aktion. Der Regierende Bürgermeister Klaus Wowereit (SPD) hatte bei der Ehrung am Roten Rathaus ein Großplakat mit dem Spruch der Schülerin enthüllt.

Gewerkschafter des öffentlichen Dienstes haben während der Siegerehrung gegen das ihrer Meinung nach unzureichende Angebot des Senats bei den laufenden Tarifverhandlungen protestiert. Auch die Sloganfindung im Vorfeld war nicht unumstritten. So wurde der internationale Slogan „be Berlin“ von Hanns Peter Nerger, der für die Tourismuswerbung der Stadt an oberster Stelle verantwortlich ist, kritisiert. Er hielt den Spruch für nicht originell und rechtlich problematisch.

Themenverwandte Artikel

Quellen