„Mirage“-Kampfjet abgestürzt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 08:57, 30. Mai 2005 (UTC)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Neuburg an der Donau (Deutschland), 30.05.2005 - Ein "Mirage F-1"-Kampfjet der spanischen Luftwaffe ist heute morgen in der Nähe von Neuburg an der Donau im Landkreis Neuburg-Schrobenhausen abgestürzt.

Die Maschine schlug zwei Kilometer südlich von Illdorf auf freies Feld in unbewohntem Gebiet auf. Der Pilot konnte rechtzeitig den Schleudersitz und seinen Fallschirm auslösen und sich retten. Ursprüngliche Meldungen, es wären zwei Piloten an Bord gewesen, stellten sich als falsch heraus. Der Pilot wurde in der Nähe der Absturzstelle gefunden. Er erlitt leichte Verletzungen und kam mit dem Rettungshubschrauber in das Klinikum Ingolstadt.

Erste Meldungen, wonach es sich um einen "Phantom"-Kampfjet der Bundeswehr handelte, wurden vom Bundesverteidigungsministerium in Berlin korrigiert. Das Flugzeug war kurz vor dem Absturz in Neuburg an der Donau gestartet und befand sich auf dem Weg zu einer internationalen Luftkriegsübung im süddeutschen Raum. Diese Übung namens "Elite" ist die größte Übung der Luftwaffe im Jahr 2005.

Mittlerweile ist auch klar, dass die Maschine keine Waffen an Bord hatte, auch dies war bei der Absturzmeldung nicht geklärt. Die Ermittlungen der Generalflugsicherheit der deutschen Bundeswehr für die Absturzursache beginnen derzeit.

Themenverwandte Artikel

Quellen