„Endeavour“-Astronauten bereiten Weltraumausstieg vor

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:59, 18. Nov. 2008 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Die Endeavour kurz vor dem Andocken an die ISS

18.11.2008 – Zwei Astronauten der Raumfähre Endeavour haben sich für den heute geplanten ersten Außenbordeinsatz präpariert.

Dies ist der erste von vier geplanten Außeneinsätzen während der STS-Mission 126. Die beiden US-Amerikaner Heide Stefanyshyn-Piper und Steve Bowen verbrachten die Nacht in der Dekompressionskabine der Internationalen Raumstation (ISS). Dadurch soll der Stickstoff aus ihrem Blut entweichen. Während des für sechseinhalb Stunden geplanten Einsatzes, sollen die beiden Raumfahrer Ersatzteile anbringen: So werden die Gelenke eines Solarmodules gereinigt und entfettet. Das Modul deckt den Strombedarf der ISS. Die Besatzung der Endeavour soll in den nächsten zwei Wochen die Internationale Raumstation um- und ausbauen. Hierzu brachten die Astronauten 14,5 Tonnen Nutzlast ins All: Neue Schlafkabinen, Fitnessgeräte, zwei neue Kochöfen, einen Lebensmittelkühlschrank sowie ein Gefriergerät. Zudem werden die Astronauten einen neue Anlage einbauen: Diese soll den Urin der Astronauten zu frischem Trinkwasser recyceln. Das Trinkwasser wird bislang von der Erde zur Raumstation geflogen. Die NASA will hierdurch einen immensen Geldbetrag einsparen.

Themenverwandte Artikel

Quellen