Fertigstellung Waltherstraßenbrücke Dresden wie geplant im Dezember 2004

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
neue Waltherstraßenbrücke

Dresden (Deutschland), 10.12.2004 – Die 100 Jahre alte kleine einspurige Waltherbrücke in Dresden musste im Laufe des August 2003 wegen flutbedingter Schäden abgerissen werden. An ihrer statt ist eine 18 Millionen Euro teure vierspurige Brücke mit Fußwegen entstanden, welche wie vor dem Bau die Friedrichstadt über die verlängerte Waltherstraße zur Fröbelstraße mit den Stadtteilen Löbtau und Cottau verbindet. Die Deutsche Bahn ist mit 4,5 Millionen Euro am Bau beteiligt.

Die moderne Brücke hat eine Länge von etwa 300 Meter und ist über eine Breite von 22 Meter konzipiert, was auch der maximale Zwischenraum zwischen den zwei alten Bahngebäuden im Bereich des Güterbahnhofs ist. Neben den wettergeschützten Treppenaufgängen verfügt die Brücke auch über einen Fahrstuhl, der den Zugang zum Haltepunkt Dresden-Friedrichstadt für Fahrrad- und Rollstuhlfahrer möglich macht.

Seitenansicht der Waltherbrücke

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.