47 Festnahmen bei Anti-Atomwaffen-Protesten in Schottland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:28, 20. Apr. 2013 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Faslane-on-Clyde (Schottland), 20.04.2013 – Am vergangenen Montag haben sich 250 Menschen an der Militärbasis Faslane-on-Clyde in Schottland versammelt, um dafür zu protestieren, dass die britischen Nuklearwaffen verschrottet werden. Einige der Demonstranten haben sich an die Tore der Militärbasis angekettet und wurden von schottischen Polizisten freigeschnitten. Etwa 47 Menschen sind bei den Protesten festgenommen worden, darunter Chas Booth, Mitglied der schottischen Grünen mit Sitz im Stadtrat von Edinburgh.

U-Boot der Royal Navy nahe der Marinebasis Clyde, Faslane

Organisiert wurden die Proteste von der „Scrap Trident Coalition“, die die britische Regierung dazu bringen will, das Waffensystem „Trident“ auszurangieren. Nach Angaben der Trident-Gegner würden in den nächsten 50 Jahren 100 Millarden britische Pfund für diese Waffen ausgegeben. Diese Summe solle stattdessen für andere Zwecke ausgegeben werden, die eher menschlichen Bedürfnissen entsprächen, zum Beispiel Sozialhilfe, Rente, Invalidenrente und Arbeitsplätze im Bereich der erneuerbaren Energien. Dem Protestbündnis hatten sich verschiedene Gruppen und Einzelpersonen angeschlossen: Die Scottish Green Party, der Vorsitzende der britischen „Kampagne für nukleare Abrüstung“ Dave Webb, und Aktivisten der „Stop the War Coalition“.

Vorausgegangen war den Protesten eine Kundgebung mit 2000 Teilnehmern auf dem George Square in Glasgow am vergangenen Samstag. „Scrap Trident“ hat insgesamt drei Protesttage in Schottland geplant und sieht diese als Teil von mehr als 100 anderen weltweiten Protestaktionen im Rahmen des „Global Day of Action on Military Spending“ (Aktionstag gegen Rüstungsausgaben).

In Faslane liegt die Militärbasis „Faslane-on-Clyde“, der Stützpunkt einer Flotte von Atom-U-Booten, die mit atomaren Raketen bestückt sind. Die britische Regierung wird voraussichtlich im Jahr 2016 darüber entscheiden, ob dieses Atomraketenprogramm erneuert wird.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen

Quellen[Bearbeiten]

englischsprachige Quelle Dieser Artikel ist eine Übersetzung eines fremdsprachigen Artikels vom 15.04.2013