Zwei Mitglieder der Revolutionären Zellen stellten sich im Dezember

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:52, 3. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 03.02.2007 – Nach Angaben des „Spiegel“ haben sich bereits im Dezember 2006 zwei seit 1987 vom Bundeskriminalamt gesuchte mutmaßliche Mitglieder der „Revolutionären Zellen“ den deutschen Behörden gestellt. Gegen Auflagen wurden beide von der Haft verschont. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen das Paar wegen Mitgliedschaft in einer terroristischen Vereinigung. Die Angaben wurden laut tagesschau.de durch einen Sprecher der Bundesanwaltschaft bestätigt. Wie das Magazin weiter berichtete, sollen die „Revolutionären Zellen“ nach Ermittlungen von 1973 bis 1987 mehr als 200 Anschläge mit Sprengstoff und Brandmitteln begangen haben.

Hintergrundinformationen

Quellen