Zwangsräumung: Frau springt aus 13. Stock

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bregenz (Österreich), 08.06.2005 – Am heutigen Vormittag fand in einer Mietwohnung in Bregenz eine Zwangsräumung statt. Im Anschluss daran stürzte die Mieterin, eine 30-jährige Bregenzerin, aus dem 13. Stock in den Tod.

Umzugshelfer hatten der Frau heute Morgen beim Verpacken ihrer Gegenstände geholfen. Als die Wohnung geräumt war, stieg sie auf ein am Fenster befindliches Baugerüst und ließ sich fallen.

Im April 2005 wurde ihre Wohnung zwangsversteigert. Drei Tage danach machte die Frau ihr Testament. Kurz vor dem Sprung in die Tiefe legte sie das Testament auf den Fenstersims. Die Behörden nehmen nun an, der Selbstmord sei seit dem Versteigerungszeitpunkt geplant gewesen.

Quellen