Zehn Tote bei Brand in Moskauer Nachtclub

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 06:00, 26. Mär. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Moskau (Russland), 26.03.2007 – In der Nacht auf Sonntag starben bei einem Brand in dem Nachtclub „911“ in Moskau zehn Besucher. Nach bisherigem Erkenntnisstand wird als Ursache eine außer Kontrolle geratene Show des Barkeepers vermutet. Bei dieser zeigte er allabendlich eine Vorstellung mit brennendem Alkohol. Dabei geriet seine Kleidung in Brand. Das Feuer griff anschließend auf einen Behälter mit Schnaps über, der die Bühne des Nachtclubs und schließlich das gesamte Gebäude entzündete. Von den 160 anwesenden Personen starben zehn an einer Rauchvergiftung. Die Moskauer Justiz hat erste Ermittlungen wegen eines Verstoßes gegen die Brandschutzverordnung aufgenommen.

Themenverwandte Artikel

Quellen