Zehn Teams kämpfen um drei Plätze in der Pétanque-Bundesliga

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 19:24, 27. Okt. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Saarbrücken / Braunschweig (Deutschland), 27.10.2007 – Nach dem Kampf um die Plätze bei der Espoirs-Europameisterschaft 2008 am letzten Samstag in der Boulehalle des Saarländischen Boule-Verbands kämpfen am kommenden Wochenende an gleicher Stelle die Sieger der zehn Landesverbandsligen um die drei freien Plätze der Deutschen Pétanque Bundesliga (DPB). Für diese Runde haben sich qualifiziert:

LV Nord (Hamburg, Schleswig-Holstein, Mecklenburg-Vorpommern): Altonaer Boule Club Hamburg

LV Niedersachsen (mit Bremen): TSV Krähenwinkel-Kaltenweide

LV Berlin: Club Bouliste de Berlin

LV Thüringen (mit Sachsen, Sachsenanhalt): SC Bibra-Zwabitz

LV Bayern: Schweinfurter Kugelleger

LV Baden-Württemberg: TSG Weinheim-Lützelsachsen

LV Hessen: Boule Club Tromm

LV Rheinland-Pfalz: Boulefreunde Hauenstein

LV Saarland: Pétanque Freunde Saarbrücken

LV Nordrhein-Westfalen: Boule-Verein Ibbenbüren

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Pétanque-Bundesliga“.

Themenverwandte Artikel

Quellen