ZDF DokuDrama: Karol Wojtyla – Geheimnisse eines Papstes

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 09:23, 16. Jan. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Johannes Paul II.

Mainz (Deutschland), 16.01.2006 – Das Zweite Deutsche Fernsehen dreht ein Doku-Drama über das Leben von Papst Johannes Paul II., der im vergangenen Jahr verstorben ist. Schwerpunkte des Filmes sollen laut Angaben des ZDFs die Jahre Karol Wojtylas während des Zweiten Weltkrieges und des Niederganges des kommunistischen Systems sein. Als Regisseur verpflichtete das ZDF Gero von Boehm.

Als Hauptdarsteller werden David Striesow den jungen Wojtyla und Michael Mendl den Papst Johannes Paul II. spielen. Striesow ist dem Publikum im Deutschen Fernsehen als Kommissar bekannt. Er spielt diese Rolle in der Krimiserie „Bella Block“. Cosma Shiva Hagen spielt seine Freundin. Der Schauspieler Mario Adorf spielt die Rolle des Peppino Mancuso. Dieser war dem Papst als Gärtner der vatikanischen Gärten bei seinen Spaziergängen begegnet.

Zusätzlich werden wichtige Persönlichkeiten den Lebensweg des Papstes im Film kommentieren. Dabei kommen verschiedene Politiker zu Wort: Helmut Kohl, Henry Kissinger, Zbignew Brzezinski, Wojtech Jaruzelski, Michail Sergejewitsch Gorbatschow und Lech Wałęsa.

Das Privatleben Karol Wojtylas wird ebenfalls dokumentiert. Hier konnte das ZDF Freunde und Verwandte aus Schul- und Theaterzeiten des jungen Christen engagieren. Auch seine ehemalige Freundin, die Schauspielerin Halina, kommt zu Wort.

Die Dreharbeiten begannen am Freitag, den 13. Januar. Das ZDF dreht den Film an Originalschauplätzen in Polen und im Vatikan. Auch in Deutschland wird gedreht: Am 19. Januar 2006 siedelt das Drehteam nach Görlitz um.

Den Namen der Fernsehsendung gab das ZDF auch bereits bekannt: „Karol Wojtyla – Geheimnisse eines Papstes“. Der Sendetermin wird im Zusammenhang mit dem ersten Todestag des Papstes liegen, das genaue Datum ist jedoch noch nicht bekannt.

Quellen