Worms: Tödlicher Unfall bei Fallschirmspringen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:48, 11. Sep. 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Worms (Deutschland), 11.09.2006 – Am Sonntag, den 3. September 2006 ist ein Fallschirmspringer tödlich verunglückt.

Der Unfall ereignete sich bei einem Fest in Worms vor rund 1.000 Augenzeugen, die als Gäste dem Fest beiwohnten. Der Tote ist ein 41-jähriger Wormser Bürger. Es absolvierte ein Showspringen über dem Rhein. Er starb trotz geöffneten Fallschirms bei der Landung, bei der er nicht wie geplant im Rhein aufkam, sondern auf ein Boot aufschlug. Es sei nicht, wie urspünglich vermutet, eine Windböe schuld am Unglück gewesen, so ein Polizeisprecher. Ursache war nach jetzigem Kenntnisstand, dass der Springer sich bei einer schwierigen Figur verschätzt hatte und deshalb „zu schnell war und nicht mehr rechtzeitig vor der Landung bremsen konnte“.

Der Mann hatte bereits ungefähr 1.000 Sprünge erfolgreich bewältigt.

Quellen