Wikinews:Meinungsbild/Regelungen zum Ernennen von Administratoren

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Das Meinungsbild ist beendet.


Umstand

Derzeit heißt es bei Wikinews:Administratoren zur Ernennung selbiger lediglich:

"Momentan ist Wikinews noch im Aufbau. Weil gleich zu Beginn Administratoren gebraucht werden, amtieren einige Benutzer als temporäre Admins. Sobald die Community etwas größer ist, sollten Adminstratoren per Meinungsbild gewählt werden (...)."

Jedoch verhält es sich so, dass bereits Administratoren per Wahl bestimmt werden, es allerdings noch keine genau definierten Regeln dazu gibt, wie es in den meisten anderen Wikis der Fall ist. Dies soll durch dieses Meinungsbild geändert werden.

Diskussionen

Folgende Diskussion zu diesem Thema fand bereits am Pressestammtisch statt und wurde hierhin uebernommen (ein Teil wurde auch nachtraeglich im Rahmen von Diskussionen ueber das Meinungsbild ergaenzt):

"Momentan ist Wikinews noch im Aufbau. Weil gleich zu Beginn Administratoren gebraucht werden, amtieren einige Benutzer als temporäre Admins. Sobald die Community etwas größer ist, sollten Adminstratoren per Meinungsbild gewählt werden (...)."

Dies ist bei Wikinews:Administratoren zu lesen. Da wir ja bereits Admins wählen, sollten wir, denke ich, einige Regeln zur Bestimmung von Admins per Meinungsbild auf der Adminseite platzieren. Eigentlich bedarf es dabei meiner Meinung nach nur wenigen. Daher möchte ich hier einige zur Diskussion stellen:

1.) Zum Admin kandidieren oder aufgestellt werden, Einverständnis vorrausgesetzt, kann jeder angemeldete Benutzer. Jedoch wird für einen Kandidaten empfohlen, mindestens 2-3 Monate dabei gewesen zu sein, die Regeln zu kennen und anzuwenden, und sich aktiv beteiligt zu haben.

2.) Jedes angemeldete Mitglied kann seine Stimme abgeben, die Wahl läuft über (ca.) 2 Wochen.

3.) Mindestens 7-10 Stimmen sollten zusammenkommen, zur Not kann die Wahl evtl. verlängert werden.

4.) Es entscheidet die einfache Mehrheit,wenn ein Ergebniss jedoch sehr knapp ausfällt, bleibt ein Ermessensspielraum.

Ich hoffe, dass uns diese Gedanken einen kleinen Anstoß zur Ausarbeitung relativ endgültiger Regeln geben.

Alles Gute,

Mg22 6. Jul 2005 20:01 (UTC)

Hi Mg22, ich finde es gut, dass du dir Gedanken dazu gemacht hast. Einige Anmerkungen zum Thema von mir:
1.) ok, ergänzende Frage: Sollte ein Befürworter für den Kandidaten vorhanden sein ?
2.) Widerspricht dem Wiki-Prinzip. IP-Adressen haben die gleichen Rechte wie angemeldete Benutzer. Darüber können wir uns nicht hinwegsetzen. Diskussionen darüber liefen in den vergangen 3 Monaten mehrfach im Pressestammtisch.
3.) ok
4.) Schwierig! Wer soll den Ermessenspielraum festlegen ? Wer sollte die endgültige Entscheidung treffen ? Schwierig! Vorschlag: Es ist eine klare Entscheidung notwendig. Evtl. wird Wahl verlängert.
Gruß -- Color 6. Jul 2005 20:17 (UTC)


Hallo Color! Danke für deine schnelle Reaktion! Hier meine zu deiner Kritik/ deinen Anregungen:

1.) Ich denke, dies sollte positiv gesehen werden, aber nicht unbedingt nötig sein,

2.) Dies wird im "Ur-Wiki", Wikipedia, (ich nenne sie einfach mal so) auch so gehandhabt, (sogar noch strenger) daher dieser Gedanke.

4.) Ich hatte an den/die Bürokraten gedacht, aber dein Vorschlag ist besser.


mfg, Mg22 6. Jul 2005 20:28 (UTC)

zu 2.) Die Regelung von Wikipedia ist hier sehr praktisch. Ansonsten lädst du zur Wahlmanipulation ein. Evtl. kann man es noch etwas verschärfen, indem der Redakteur min. 1 Artikel (mit)erstellt haben soll.
zu 3/4.) Vorschlag: Wenn nicht genügend Stimmen zusammen kommen, kann man EINMAL um 1 Woche verlängern. Es müssen mehr als die Hälfte der wertenden, gültigen Stimmen (Also aller Pro und Kontra Stimmen (ohne die Enthaltungen (kommt manchmal vor))) dafür gestimmt haben.
--cyper 6. Jul 2005 20:42 (UTC)


Den Vorschlag von Cyper finde ich äußerst gut, da wir so bei knappen Ergebnissen nicht in Verlegenheit kommen. Außerdem bitte ich hier um weitere Meinungen.

mfg, Mg22 7. Jul 2005 19:23 (UTC)


Ich würde die Wikipedia-Lösung unterstützen. Die o.g. Kriterien sind ok.
Ausnahme: „Benutzer muß 1 Artikel geschrieben haben.“ Das ist ein sehr wackeliges Kriterium. Ein Benutzer kann nämlich einen super guten Artikel hinlegen, der andere schreibt einen 08-15-Artikel und schon hat er seine Auflage erfüllt. Das wäre ungerecht, daher dieses Kriterium lieber weglassen. -- Montegoblue 7. Jul 2005 20:45 (UTC)

Hallo nochmal! Nachdem ich hier bereits verschiedene Meinungen gelesen habe, hier eine überarbeitete Version meines Vorschlags zu Richtlinien zur Ernennung von Admins: (erneut ueberarbeitet am 9. Jul 2005 15:36 (UTC))

1.) Zum Admin kandidieren oder aufgestellt werden, Einverständnis vorrausgesetzt, kann jeder angemeldete Benutzer. Jedoch wird für einen Kanidaten empfohlen, mindestens 2-3 Monate dabei gewesen zu sein, die Regeln zu kennen und anzuwenden und sich aktiv beteiligt zu haben.

2.) Jedes angemeldete Mitglied kann seine Stimme abgeben, die Wahl läuft über (ca.) 2 Wochen. (dass nur angemeldete Mitglieder stimmen können ist umstritten, trotzdem möchte ich weiterhin an dieser Regelung festhalten, da dies sonst Wahlmanipulationen Tür und Tor öffnen würde und bereits in mehreren anderen Wikis so gehandhabt wird)

3.) Mindestens 7-10 Stimmen sollten zusammenkommen.

4.) Mehr als die Hälfte aller abgegebenen, gültigen Stimmen, müssen für den Kandidaten sein.

5.) Sollte nach Ablauf der regulären Dauer der Wahl noch kein eindeutiges Ergebniss zustande gekommen sein, weil noch nicht genug (7-10) Stimmen zusammengekommen sind oder Gleichstand herrscht, wird die Wahl einmal um eine Woche verlängert. Ist danach immer noch kein eindeutiges Ergebnis zustande gekommen, gilt die Kanidatur als gescheitert.

Ich habe in diese Regeln die obigen Diskussionen einfließen lassen und möchte auch sie hier zur Diskussion stellen, da ich hoffe, dass wir bald Regeln verabschieden können, mit denen die Mehrheit zufrieden ist.

mfg, Mg22 8. Jul 2005 15:33 (UTC)

zu 4. nochmal. Es müssen mehr als die Hälfte für ihn sein... Sonst wäre es ein Unentschieden. Evtl. kann man ja bei einem Unentschieden auch nochmal um 1 Woche verlängern, solang es nicht schon gemacht wurde...--cyper 8. Jul 2005 21:37 (UTC)


Sorry, da habe ich mich falsch ausgedrückt, ich meinte natürlich, dass mehr als die Hälfte der Stimmen für den Kanidaten sein müssen. Ich habe dies jetzt richtig gestellt. Ich denke auch, dass die Wahl um 1 Woche verlängert werden sollte, wenn

a.) nicht 7-10 Stimmen zusammenkommen oder b.) nach Ablauf der regulaeren Wahldauer Gleichstand herrscht.

Dies habe ich jetzt in meinen Vorschlag eingefügt, danke für deinen Hinweis.

mfg,Mg22 9. Jul 2005 15:36 (UTC)


P.S: Außerdem möchte ich hier um Meinungen und Verbesserungsvorschläge bitten, da ich denke, dass es bald ein Meinungsbild über Wahlregeln geben sollte.

Zustimmung. Regelung ok. -- Dion 9. Jul 2005 18:42 (UTC)

Aussage

Es sollten folgende Regelungen zur Ernennung von Administratoren verabschiedet werden:


  1. Zum Admin kandidieren oder aufgestellt werden, Einverständnis vorrausgesetzt, kann jeder angemeldete Benutzer. Jedoch sollte ein Kandidat mindestens 2-3 Monate dabei gewesen sein, die Regeln kennen und anwenden und sich aktiv beteiligt haben.
  2. Jeder angemeldete Benutzer kann seine Stimme abgeben, die Wahl läuft über 14 Tage.
  3. Mindestens 7-10 Stimmen sollten zusammenkommen.
  4. Mehr als die Hälfte aller abgegebenen gültigen Stimmen müssen für den Kandidaten sein.
  5. Sollte nach Ablauf der regulaeren Dauer der Wahl (14 Tage) noch kein eindeutiges Ergebnis zustande gekommen sein, weil noch nicht genug (7-10) Stimmen zusammengekommen sind oder Gleichstand herrscht, wird die Wahl einmal um eine Woche verlängert. Ist danach immer noch kein eindeutiges Ergebnis zustande gekommen, gilt die Kandidatur als gescheitert.


Pro:

  1. -- Kommissario 09:53, 10. Jul 2005 (UTC)
  2. -- Montegoblue 10:20, 10. Jul 2005 (UTC)
  3. -- Wolf-Dieter 10:38, 10. Jul 2005 (UTC)
  4. --Frank Schulenburg 10:50, 10. Jul 2005 (UTC)
  5. --cyper 11:27, 10. Jul 2005 (UTC) Hab ja dran mitgearbeitet ;-
  6. --SonicR 12:26, 10. Jul 2005 (UTC) (Ich bin aber der Meinung, dass man sich bei der Mindestanzahl von Stimmen anstatt 7-10 Stimmen auf eine eindeutige Zahl, z.B zehn Stimmen, einigen sollte.)
  7. -- Grimmik 13:57, 10. Jul 2005 (UTC) Ich kann mit obigen Vorschlägen leben. Ob 10 oder 20 Stimmen ist eigentlich egal, denn es kommt darauf an, wie hoch die Anzahl der aktiven Benutzer bei Wikinews ist. Wenn das 200 Personen sind, sind 10 Stimmen verdammt wenig. -- Grimmik 13:57, 10. Jul 2005 (UTC)
  8. -- Rätoro 17:34, 10. Jul 2005 (UTC)
  9. -- mit dem Vorschlag von Rätoro wäre ich auch einverstanden (Benutzer müssen mind. drei Monate hier sein) . -- Colepani 05:25, 11. Jul 2005 (UTC)
  10. okay. -- Nachrichtenschreiber2 06:42, 11. Jul 2005 (UTC)
  11. Zustimmung. Regelung ok. -- Dion 07:06, 11. Jul 2005 (UTC)
  12. Zustimmung. Ich finde die Rgelungen so gut. --Franz 10:59, 11. Jul 2005 (UTC)
  13. -- Color 21:39, 11. Jul 2005 (UTC)
  14. pro - Bitte dringend ein Meinungsbild hinterherschieben bzgl. Benutzerverweildauer. -- Forensiker 14:10, 12. Jul 2005 (UTC)


Contra:

  1. Ansatz ist zu lückenhaft: Benutzer welche manipulieren wollen werden einfach 20 Benutzerkonten aufmachen und abstimmen, Stimmenzahl ist unkonkret (7-10 - das geht so nicht), in den Kommentaren angesprochene Amtszeit ist ein Muß für solch einen Beschluss. Mir wurde geraten diese Abstimmung nicht zu unterbrechen und noch ungeklärte Fragen in einem späteren Meinungsbild anzusprechen. Deshalb habe ich auch alternative Gedanken ersteinmal entfernt. Weitere Gedanken zum contra hier. Conny 10:48, 12. Jul 2005 (UTC).

Kommentare:

  • Die vorgeschlagene Regelung erscheint mir momentan sehr vernünftig. Montegoblue 10:20, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Wie lang ist eigentlich die Wahlperiode / Amtszeit? --Wolf-Dieter 12:41, 10. Jul 2005 (MESZ)
  • Ich schlage eine Begrenzung der Wahlperiode auf zwei Jahre vor. Danach berichtet der Admin über seine bisherige Arbeit und kann sich zur Wiederwahl stellen. --Frank Schulenburg 10:50, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Bestehen in Wikipedia zeitliche Begrenzungen ? Ich glaube nein. --Kommissario 10:52, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Bei Wikipedia, und das find ich vernünftig, gibt es keine Wahlperiode. Wenn du mit der Arbeit unzufrieden bist, kannst du einen Antrag auf Abwahl stellen. Dabei sollten auch obige Kriterien gelten. Man kann jetzt nur noch eine Zeitspanne zwischen den Zwangswiederwahl, als Zwangspause, festlegen. Ein Admin kann auch jederzeit seine Adminrechte zurückgeben!--cyper 11:27, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Die Diskussion in der Wikipedia hat inzwischen dazu geführt, daß sich ein erfahrener Admin gerade freiwillig zur Wiederwahl gestellt hat. Ohne eine konkrete Regelung wird die Diskussion dort aber weiter andauern und unnötig Kräfte binden. Aus meiner Sicht besteht jetzt die Chance, daß die Wikinews aus diesen Vorgängen lernt. Am wichtigsten ist mir persönlich aber, daß ich bislang noch von niemandem gehört habe, welches Argument eigentlich gegen eine Begrenzung der Amtszeit sprechen sollte. --Frank Schulenburg 11:35, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Ich muss ich eingestehen, ich habe mich zu unklar formuliert, was die benoetigte, absolute Anzahl der Stimmen angeht. Trotzdem glaube ich, dass die Regeln geeignet sind, denn eine Untergrenze ist ja auf jeden Fall vorhanden. Evtl. kann das ganze spaeter ja auch noch konkretisiert werden. Allerdings denke ich, dass eine moegliche Abwahl/Amtsperiode in einem seperatem Meinungsbild geklaert werden sollte, da es hier nur um Wahlmodalitaeten im Besonderen, und nicht um das Wesen der Admins im Allgemeinen geht. Ausserdem laesst sich Wahlmanipulation eigentlich nie verhindern, sondern nur erschweren. (dadurch, dass keine IPs an Adminwahlen teilnehmen duerfen.) Sobald mehr aktive Benuzter hier sind, kann die absolute Zahl, der Stimmen, die zusammenkommen muessen, ja noch angehoben werden. --Mg22 15:26, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Wenn es Bedenken gibt, dass jemand 20 Accounts eröffnet um Abstimmen zu können, können wir ja ergänzen, dass auch die abstimmenden Benutzer seit mind. drei Monaten hier sein müssen. Dann besteht nicht die Gefahr, dass jemand schnell 20 Benutzer eröffnet. -- Rätoro 17:36, 10. Jul 2005 (UTC)
  • Das sehe ich aehnlich, allerdings war es schon ein Eingestaendniss, dass keine IPs sich an der Wahl beteiligen duerfen. --Mg22 16:39, 11. Jul 2005 (UTC)
    • Cheater können auch im nachhinein ausgeschlossen werden. so auch in der Wikipedia gehandhabt!--cyper 17:47, 11. Jul 2005 (UTC)