Wichtige Personalentscheidungen im Vatikan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Regierungspalast im Vatikan

Vatikan (Vatikanstaat), 06.05.2005 – Bereits kurz nach seiner Wahl zum Papst bestätigte Benedikt XVI. den 77-jährigen Kurienkardinal Angelo Sodano als Kardinalsstaatssekretär ebenso wie die übrigen Mitarbeiter der Kurie. Dann wurde bekannt, dass Sodano als Nachfolger Ratzingers zum neuen Dekan des Kardinalskollegiums gewählt wurde. Der Papst bestätigte die Entscheidung der Kardinäle. Der „Kardinalschef“ hat vor allem nach einem Papsttod wichtige Aufgaben zu erfüllen. Sodano wäre damit auch automatisch Leiter des nächsten Konklaves.

Außerdem hat der Papst bestimmt, wer sein „Bodyguard“ werden soll. Es ist Camillo Cibin. Er befindet sich immer an der Seite des Papstes, sein Titel lautet: „Direktor der Sicherheitsdienste und des Katastrophenschutzes“. Der Mann ist 81 Jahre alt und somit drei Jahre älter als der Heilige Vater selbst. Dieses Amt hat er bereits seit 1963 inne. Schon seit Lebzeiten von Paul VI. beschützt er den jeweiligen Papst.

Papst Johannes Paul II. hat er mehrmals das Leben gerettet. Er warf einen als Priester verkleideten Attentäter im letzten Moment zu Boden. Nur bei dem Attentat auf Johannes Paul II., bei dem der Papst von dem Türken Ali Ağca 1981 angeschossen und schwer verletzt worden war, konnte er nicht helfen. An den Ruhestand denkt Cibin noch lange nicht. Er trainiert in seinem Alter immer noch regelmäßig und hält sich durch die so genannte „Mittelmeer-Diät“ fit.

Themenverwandte Artikel

Quellen