Westpfalz: 10.000 Menschen ohne Strom

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 11:05, 30. Dez. 2017 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Säge (Symbolbild)

Otterberg (Deutschland), 30.12.2017 – Am Dienstag, dem zweiten Weihnachtsfeiertag, war es in Otterberg und Winnweiler (Kreis Kaiserslautern) in der Westpfalz zu einem Stromausfall gekommen. Schuld war eine Tanne, die im Bereich Otterberg auf eine Stromtrasse gestürzt war und so rund 10.000 Menschen vom Netz trennte. Als Ursache wurde zunächst ein Sturm vermutet. Über den Notruf war die Polizei über den Stromausfall informiert worden. Bei den Ermittlungen waren am Stamm der Tanne Spuren einer Säge entdeckt worden. Aus diesem Grund geht geht die Polizei jetzt von Vorsatz aus und sucht nach Zeugen die sachdienliche Hinweise geben können.

Die Stromversorgung konnte binnen einer halben Stunden wieder herstellt werden. Durch den Stromausfall wurden zwei weitere Einsätze der örtlichen Feuerwehr ausgelöst: In einem Altenheim saß eine Person in einem Aufzug fest. Weil der Feuerwehrfunk des Landkreises Kaiserslautern auszufallen drohte, wurde die Einspeisung von Notstrom vorbereitet.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen / Kommentare ansehen


Quellen[Bearbeiten]