Weiden: Kfz-Verschieber am Werk

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 22:04, 28. Jul. 2011 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Weiden in der Oberpfalz (Deutschland), 28.07.2011 – Am Donnerstag in den frühen Morgenstunden entwendeten bislang unbekannte Täter vier BMW-Fahrzeuge aus einem Autohaus. Der Wert der Fahrzeuge beläuft sich auf 200.000 Euro.

Die Täter brachen ein Autohaus in Weiden auf und suchten dort gezielt nach Fahrzeugschlüsseln. Ausgestattet mit vier Pkw-Schlüsseln für Fahrzeuge der Marke BMW, Typen X 5, X 3, 320 Touring und 520 Touring hatten sie es leicht die Fahrzeuge vom Verkaufsgelände zu entwenden. Zwei Kennzeichenpaare nahmen sie auch gleich mit, um eine ordnungsgemäße Zulassung vorzutäuschen.

Das Phänomen ist der Polizei bekannt und hat in der Kriminalistik schon den Fachbegriff „Showroomjacking“ zugeordnet bekommen. Meist hochwertige Kfz werden hier direkt beim Händler entwendet, nachdem man durch Einbruch den Besitz der Fahrzeugschlüssel erlangt hat. Hinter den Taten stecken meist kriminelle Banden, häufig aus Osteuropa oder den Balkanländern. Es handelt sich um ein Betätigungsfeld in dem sich auch die Organisierte Kriminalität tummelt.

Themenverwandte Artikel

Quellen

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Details befinden sich auf der Diskussionsseite.