Warnung vor farbigem Schnee in Russland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 13:14, 3. Feb. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Omsk (Russland), 03.02.2007 – Nicht „schneeweiß“, sondern „schneegelb“ ist die Region Omsk in Sibirien/Russland. Nahe der Grenze zwischen Russland und Kasachstan fiel am gestrigen Tag farbiger Schnee. Der grün-gelb-orange verfärbte Schnee hat eine ölige Konsistenz und bedeckt eine Fläche von mehr als 1.500 Quadratkilometern. 27.000 Menschen wohnen in dieser Region. Die Bevölkerung wurde von den Behörden davor gewarnt, aus dem Schnee Trinkwasser herzustellen, und aufgefordert, Haustiere möglichst fernzuhalten.

Experten des russischen Notfall-Ministeriums nahmen Proben der faulig riechenden Substanz, um die Ursache zu klären. „Bevor wir keine Testergebnisse haben, können wir über den farbigen Schnee nur mutmaßen“, meinte Anton German, Umweltbeauftragter der Region. Die Region um Omsk ist ein Zentrum der Ölindustrie; ob ein Zusammenhang mit einem Industrieunfall besteht, ist noch unklar.

Quellen