Vorlage Diskussion:Beginn

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wo ist diese Vorlage einzusetzen?

Am Anfang des Artikels, wenn für ein Land ein Ort verwandt wird.

Wie ist sie Einzusetzen?

{{Beginn|Ort1|Land|Datum}} Es wird auch gleich die Kategorie für das Datum und die Orte eingesetzt. Achtung: Für Orte innerhalb Deutschlands kann auch Vorlage:D1 und Frankreich Vorlage:F1 verwandt werden!

--cyper 20:51, 19. Jul 2005 (UTC)

Diese Vorlagen (D1 und F1) sind veraltet und werden inzwischen nicht mehr benutzt. --Wolf-Dieter 21:50, 18. Dez. 2006 (CET)

Vorlagenänderung[Bearbeiten]

Ist es möglich, die Vorlage so umzubauen, daß das Datum mit schmalen Leerzeichen ( ) getrennt wird, also zB. 20. 10. 2005? Im Moment sieht es doch sehr zusammengestaucht aus. --Icke 19:50, 20. Okt. 2005 (CEST)

Grundsätzlich ist dein Wunsch anerkennenswert. Wie du sehen kannst, habe ich die Überschrift hier geändert. Es ist die ungeschriebene Regel, dass die Überschrift freisteht. Liegt darin begründet, dass es übersichtlicher wirkt und zweitens seit Ewigkeiten von MediaWiki vorgegen wird, wenn man mit „&section=new“ automatisch einen neuen Absatz mit Überschrift generiert. So, wo wir gerade bei Regeln sind. Die vom Duden ausgearbeiteten Regeln sind natürlich erstmal anzuschauen. Probleme gibt es aber bei der technischen Umsetzung. Es gilt der Grundsatz, dass der Quelltext möglichst einfach zu halten ist. Somit sind codierte Zeichen nicht sinnvoll. Darstellende Zeichen, kann man direkt eingeben. Japanisch, Chinesich, Arabisch, Grichisch, Kyrillisch, unterschiedlichste Striche usw. Wir setzen da auch knall hart beim Nutzer eine installierte passende Schrift voraus, bieten aber natürlich auch Hilfe bei der Einrichtung an. Deine Zeichen sind so nur codiert einzugeben. Zudem werde sie man vielen gängigen Browsern nicht richtig dargestellt. All dies führte dazu, dass man sich wikimediaweit wohl einheitlich, dafür entschied, auf diese typografischen Schönheiten (noch) zu verzichten und auf weitere technische Verbesserungen wartet. Bei den Browsern, aber auch bei MediaWiki, welche in Zukunft in Abhängigkeit vom eingestellten Länderschema passende Seiten ausliefert. Dem Schweizer kein ß in deutschen Texten, außer in Zitaten. Dem Österreicher sein liebgewonnenes Jänner und Feber präsentiert. Zahlen passend formatiert. Naja. Dein Zahlensalat, dem man nur mit neben der Tastatur liegender Unicode-Charts etwas abgewinnen kann, sind jedenfalls keine Lösung. --Blaite 20:15, 20. Okt. 2005 (CEST)
So wie es im Moment aussieht, sieht es doch okay aus. Ich sehe keinen Grund zur Änderung. -- Grimmik 19:55, 20. Okt. 2005 (CEST)
Falsche Antwort, aber bemerkenswert kurz. Man sieht einen Unterschied und es unterstützt das Lesen, nachweislich. In der Annahme, Icke hat die richtigen Codes genommen. :) Also das Lesen vom gerenderten Text; der Quelltext ist natürlich dann für viele ein Zahlendschungel. Wie ich oben bereits ausführte, ist es aber keine Lösung, aber nicht verzagen, denn überall sind Freiwillige am Tüfteln, Testen, Prüfen und Beraten. Habt Geduld. --Blaite 20:15, 20. Okt. 2005 (CEST)
Ich meine nicht, daß man die HTML-Codes im Text eingeben soll, sondern daß das von der Vorlage umgewandelt wird. Alternativ könnte es auch ein einfaches Leerzeichen sein. Hey, und ein Leerzeichen ist kein arabischer Buchstabe. Welcher Browser kann das nicht darstellen? :-) --Icke 20:25, 20. Okt. 2005 (CEST)
Hm, Mozilla soll da Probleme haben. IE kann man ja geich vergessen. --Blaite 20:40, 20. Okt. 2005 (CEST)
Einfache Leerzeichen (die Dinger, die hier zwischen den Wörtern sind) werden von jedem Browser dargestellt. Mozilla benutze ich selbst (in Form von Camino) und habe bis jetzt noch keine Schwierigkeiten mit irgendwelchen Zeichen feststellen können. --Icke 20:57, 20. Okt. 2005 (CEST)
Das Leerzeichen, wie es auch im ASCII steht, wird selbstverständlich dargestellt. Das sehr alte definierte umbruchgeschütze Leerzeichen wird korrekt verarbeitet, wenn es als Code eingegeben wird. Als Unicodezeichen wird es wohl akzeptiert, aber beim nächsten Bearbeiten wird es in ein normales Leerzeichen umgewandelt (Mozilla-Bug, oder so). Die schmalen Leerzeichen werden wie normalbreite interpretiert. --Blaite 22:00, 20. Okt. 2005 (CEST)