Volleyball: Niederlage für Leverkusen zum Saisonabschluss- Schwerin sichert sich 3:1 Sieg in Leverkusen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Leverkusen (Deutschland), 15.05.2005 - Mit einer 1:3 (26:28; 22:25; 25:19; 18:25) Niederlage gegen den Schweriner SC geht der TSV Bayer 04 Leverkusen in die Sommersaison.

Die Tabellenplätze waren bereits belegt. Weder Sieg noch Niederlage würde daran etwas verändern können. Ein Trainingsspiel? Mit Nichten. Bereits die ersten Ballwechsel zeigten dass sich hier ebenbürtige Mannschaften gegenüber standen. Lange Ballwechsel mit tollen Abwehraktionen und kräftigen Angriffen wirbelten die Köpfe der Zuschauer von einer Seite zur anderen. Ein Kopf an Kopf Rennen um den Sieg des ersten Satzes. Am Ende konnten sich die Gäste aus Schwerin nach vier Satzbällen mit 26:28 durchsetzen.

Beim Stand von 08:05 für Bayer ging es in die erste technische Auszeit und auch in der zweiten führten die Gastgeberinnen. Doch am Ende holte Schwerin auf und konnte den Satz noch klar mit 22:25 für sich entscheiden. Die folgenden Sätze waren geprägt von einer schlechten Annahme und vielen Eigenfehlern auf beiden Seiten.

Bayer Trainerin Gudula Krause wechselte die Zuspielerin und brachte Lina Gorenc ins Spiel. Schwerin konnte nicht mithalten und verlor den Durchgang mit 25:19. Im vierten Satz spielte die für Alexandra Preiß einwechselte Nadja Schaus stark auf und bewies auch nach Ihrem Debüt in Turin als Mittelblockerin Ihre Qualitäten. Doch alles half nichts. Die rund 600 Zuschauer in der Halle Ophoven mussten eine 18:25 Satzschlappe miterleben. Dass das letzte Spiel der Saison nicht mehr mit einem Sieg für Bayer endete konnte jedoch weggesteckt werden, da Tabellenrang Vier schon vor der Begegnung sicher feststand.

Bereits vor dem Spiel wurden Kerstin Wensing und Laura Ludwig von Manager Jürgen Rothe verschiedet. Sie werden in der kommenden Saison nicht mehr in der 1. Bundesliga spielen. Laura Ludwig verlässt den Verein in Richtung Kiel in das Beach-Leistungszentrum wo Sie mit Ihrer Partnerin Sarah Goller das Ziel Peking 2008 vor Augen hat. Aus beruflichen Gründen wechselt Kerstin Wensing in die 2. Damenmannschaft - Regionalliga - von Bayer. Vielleicht schafft Sie den Push und führt das Team in die 2. Bundesliga. Alle anderen Spielerinnen werden wir wohl auch nächste Saison wieder auf dem Parkett der Bayer-Halle begrüßen dürfen.

Jetzt ist Sommerpause - Beachsaison. Einige Spielerinnen vom TSV Bayer 04 Leverkusen wird man sicher bei dem einen oder anderen Beachturnier antreffen. Kathy Radzuweit, Julia Schlecht und Cornelia Dumler jedoch bleiben der Halle treu und bereiten sich mit der Nationalmannschaft bei einem Trainingslager in Heidelberg auf verschiedene Turniere vor.

Zum Abschluss noch Gratulation an den neuen Deutschen Meister - dem USC Münster!

Hintergrundinformationen

Quellen