Volksschauspielerin Heidi Kabel ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 21:28, 16. Jun. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Heidi Kabel 1984 in Hamburg

Hamburg (Deutschland), 16.06.2010 – Volksschauspielerin Heidi Kabel ist tot. Sie starb am 15. Juni im Alter von 95 Jahren in einem Altenheim. Sie war von 1937 bis 1970 mit dem Schauspieler und Theaterregisseur Hans Mahler verheiratet. Das Ehepaar hatte zwei Söhne und eine Tochter, Heidi Mahler.

Kabel hatte 1932 am späteren Ohnesorg-Theater debütiert. Geboren wurde sie 17 Jahre davor im Haus Nummer 30 auf den Großen Bleichen – direkt gegenüber. Eigentlich hatte sie Konzertpianistin werden wollen. In den 1980er und 1990er Jahren spielte sie auch zahlreiche Rollen, vor allem im Fernsehen. Insgesamt wirkte Kabel in mehr als 250 Theaterstücken mit, dazu kommen mehr als 90 Film- und Fernsehrollen. Viele der Inszenierungen des Ohnesorg-Theaters wurden vom Fernsehen aufgezeichnet und deutschlandweit ausgestrahlt. In ihren Rollen spielte sie oft eine schrullige Frau, aber stets mit dem Herz auf dem rechten Fleck.

Am Ohnesorg-Theater verbrachte sie ihre gesamte Bühnenkarriere – bis zu ihrem letzten Auftritt am Silvestertag 1998. Da war die „Hamburger Deern“ 86 Jahre alt.

Der Grund für ihren Erfolg bei den Zuschauern, so erzählte sie 1995 in einem Interview mit dem Norddeutschen Rundfunk, sei wohl, dass sie für die Zuschauer „das verkörpere, was sie selbst in sich fühlen – so sind wir, einfach und schlicht, mit all diesen Hemmungen und Ängsten“.

Das Bundesverdienstkreuz lehnte sie hanseatisch ab. 2004 erhielt sie vom Burda-Verlag einen Bambi in Anerkennung ihres Lebenswerkes.

Themenverwandte Artikel

Wikipedia-logo-v2.svg In Wikipedia gibt es den weiterführenden Artikel „Heidi Kabel“.

Quellen