Vogelgrippe im bayerischen Straubing: Aggressive Variante H5N1 bestätigt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 16:47, 9. Mrz. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Straubing (Deutschland), 09.03.2006 – Die am Donnerstag, den 26. Februar, im Innenhof der Justizvollzugsanstalt (JVA) Straubing gefundene Wildente hatte den aggressiven Virus Typ H5N1. Dies gab heute das Veterinäramt in Straubing bekannt.

Offiziell bekannt wurde der Vorfall erst am 4. März, nachdem das Friedrich-Loeffler-Institut den Virus bestätigt hatte. Heute kam vom Friedrich-Loeffler-Institut die Untersuchung mit dem Ergebnis, dass es sich um einen aggressiven Typ handele. Straubing bleibt damit Schutzgebiet und Sperrgebiet. Die Sperre gilt voraussichtlich bis 24. März.

Themenverwandte Artikel

Quellen