Zum Inhalt springen

Viele Tote, hunderte Verletzte bei Zugunglück in Indien

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Veröffentlicht: 15:54, 3. Jun. 2023 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Das Unglück ereignete sich im Distrikt Balasore (rot) des indischen Bundesstaates Odisha (Hauptkarte) an der Ostküste des Subkontinents.

Chennai (Indien), 03.06.2023 – Mehr als 200 Menschen kamen bei einem verheerenden Zugunglück im Distrikt Balasore im indischen Bundesstaat Odisha um. Das Unglück ereignete sich am Freitagabend gegen 19:00 Uhr Ortszeit. Zunächst hatten Behördenvertreter von 50 bis 80 Opfern gesprochen, doch inzwischen berichtete die Deutsche Presseagentur mit Berufung auf Berichte zweier indischer Nachrichtenagenturen, dass mindestens 288 Menschen gestorben seien. Mindestens 600 Passagiere wurden verletzt in Krankenhäuser gebracht, berichtete die Hindustan Times.

Nach ersten Angaben des Eisenbahnministeriums entgleisten zunächst zehn bis zwölf Waggons des Coromandel Express von Haora im Bundesstaat Westbengalen nach Chennai (dem früheren Madras) im Bundesstaat Tamil Nadu. Trümmer des verunglückten Zuges gelangten offenbar auf ein nahelegenes Gleis und verursachten dort die Entgleisung eines Gegenzuges. Erste Berichte eines Zusammenstoßes sind unzutreffend.

Nach Angaben eines hochrangigen Behördenmitarbeiters des Distrikts Balasore konzentrierten sich die Rettungsarbeiten noch darauf, Verletzte in Sicherheit zu bringen und für ihre Überstellung zur Behandlung in Krankenhäusern zu sorgen. Die Arbeiten fanden großteils in der Dunkelheit statt, sodass ein unklares Bild herrschte. Die Opferzahl könne noch steigen, sagte der Behördenmitarbeiter.

Der indische Premierminister Narendra Modi schrieb auf Twitter: „Erschüttert vom Zugunglück in Odisha. In dieser Stunde der Trauer sind meine Gedanken bei den trauernden Familien.“

Während die Bergungsarbeiten in Indien anhalten, findet hierzulande heute das 25-jährige Gedenken an die Eisenbahnkatastrophe von Eschede statt, dem schwersten Zugunglück der deutschen Nachkriegsgeschichte.


     Kommentar abgeben


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]