Verhaftungen nach Brand in ägyptischem Theater

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:18, 12. Sep. 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kairo (Ägypten), 12.09.2005 – Nach dem Brand am 5. August in einem ägyptischem Theater rund 100 Kilometer südlich von Kairo wurden acht Personen verhaftet.

Es handelt sich um Angestellte des Kairoer Kultusministeriums, alle acht werden in den nächsten Tagen einem Verhör unterzogen. Geklärt werden soll, warum die Schauspieler eine echte brennende Kerze verwenden durften und warum das Theater nur einen Ausgang für 150 Zuschauer hatte.

Bereits einen Tag nach der Katastrophe hatte die ägyptische Regierung Ermittlungen eingeleitet, die Aufschluss über die Einhaltung der Brandbestimmungen geben sollten. Jetzt sind die Festnahmen erfolgt.

Nach dem Tod von fünf Schwerverletzten am gestrigen Sonntag hat sich die Zahl der getöteten Personen mittlerweile auf 41 erhöht. Derzeit befinden sich immer noch 26 Schwerverletzte in verschiedenen Krankenhäusern.

Themenverwandte Artikel

Quellen