Uwe Gräbe ist neuer Propst in Jerusalem

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 12:09, 23. Mai 2006 (CEST
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Jerusalem (Israel), 23.05.2006 – Der Oldenburger lutherische Pfarrer und EKD-Synodale Uwe Gräbe ist am 14. Mai 2006 als neuer Propst von Jerusalem in der Erlöserkirche in der Jerusalemer Altstadt eingeführt worden.

Der promovierte Theologe war zuletzt als Pfarrer in Edewecht tätig. Seine Dissertation schrieb er über Fragen der palästinensischen Theologie. Der 40-Jährige kennt die Situation durch ein Studium in Israel und ist seit langem auch mit den jüdisch-christlichen Traditionen vertraut.

Es war auffällig, dass bei der Einführung des neuen Propstes keine Vertreter anderer Kirchen anwesend waren. Stimmen aus der Gemeinde vermuten, dass Uwe Gräbe der letzte deutsche Propst in Jerusalem sein wird, bevor alles in die Hände der palästinensischen Kirche übergeben wird.

Quellen