USA: „Pille danach“ muss von Apotheken ohne Verzögerung ausgegeben werden

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Chicago / New York (Vereinigte Staaten), 17.08.2005 – Eine Gruppe von Staatsrechtlern hat eine Eilverfügung zur „Pille danach“ von Gouverneur Rod Blagojevich bestätigt und dauerhaft festgeschrieben.

Blagojevich, der Gouverneur des Bundesstaates Illinois, hatte im April die Verfügung erlassen, dass alle Verhütungsmittel, die von der FDA zugelassen sind, ohne Verzögerung abgegeben werden müssen, nachdem zwei Frauen beklagt hatten die ihnen verschriebene „Pille danach“ bei einer Chicagoer Apotheke nicht erhalten zu haben.

Demnach gelten für Verhütungsmittel, inklusive der „Pille danach“, die gleichen Bestimmungen wie für alle anderen Medikamente. Sie müssen also, wenn sie nicht auf Lager sind, bestellt oder bei anderen Apotheken besorgt werden oder das Rezept muss zurückgegeben werden.

Acht Apotheker hatten gegen die Eilverfügung geklagt, da sie sich durch die Verordnung in Konflikt mit ihrem Glauben geraten würden.

Quellen