UEFA Champions League: Bayern München wirft Real Madrid aus dem Turnier

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Artikelstatus: Fertig 22:09, 9. Mär. 2007 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

München (Deutschland), 09.03.2007 – Der FC Bayern München hat am Mittwoch das Rückspiel in der UEFA Champions League zu Hause in der Allianz-Arena gegen Real Madrid mit 2:1 gewonnen. Das erste Tor erzielte Roy Makaay nach einem guten Pass von Salihamidzic. Der Brasilianer Lúcio konnte nach einem Eckball in der 66. Minute das zweite Tor schießen. In der hart umkämpften Endphase des Spiels gelang dem Madrider Stürmer Van Nistelrooy per Elfmeter noch der Anschlusstreffer.

Heute wurden die Paarungen für das Viertelfinale ausgelost. Bayern München trifft auf seinen Angstgegner, den AC Mailand. Die Bayern treten am 3. April zuerst auswärts in Mailand an, acht Tage später findet das Rückspiel in der Münchner Allianz-Arena statt. In den weiteren Partien spielt der AS Rom gegen Manchester United, der FC Chelsea trifft auf den FC Valencia und der PSV Eindhoven auf den FC Liverpool.

Themenverwandte Artikel

Quellen