UEFA-Cup: Eintracht Frankfurt scheitert in Gruppenphase

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:32, 14. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Istanbul (Türkei), 14.12.2006 – Eintracht Frankfurt ist aus dem UEFA-Pokal ausgeschieden. Im letzten Spiel der Gruppenphase erreichte das Team von Friedhelm Funkel beim 16-maligen türkischen Meister Fenerbahçe Istanbul lediglich ein 2:2. Damit belegen die Hessen mit drei Unentschieden und einer Niederlage den letzen Tabellenplatz in der Gruppe H.

Frankfurt hätte gegen Istanbul jedoch einen Sieg benötigt, um einen der ersten drei Plätze der Gruppe zu belegen und damit in die Runde der letzen 32 Teams einzuziehen. Durch zwei Tore von Naohiro Takahara führte Frankfurt im ausverkauften Stadion „Sükrü Saracoglu“ bereits mit 2:0, ehe Tuncay Sanli in der 62. und Semih Sentürk in der 82. Minute das Blatt zu Gunsten der Türken wendeten.

In der Gruppe H erreichen Newcastle United, Celta Vigo und Fenerbahce Istanbul die nächste Runde, US Palermo und Eintracht Frankfurt scheiden aus.

Themenverwandte Artikel

Quellen