TuS Koblenz: Sieben Millionen Euro für die Zweite Liga?

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 20:56, 16. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Koblenz (Deutschland), 16.05.2006 – Der Etat des frisch gebackenen Aufsteigers in die Zweite Bundesliga, TuS Koblenz, könnte in der kommenden Saison sieben Millionen Euro umfassen – das schreibt die Rhein-Zeitung Online in einem Artikel vom heutigen Tage. Wie hoch der Etat genau ist, konnte aber auch der Trainer der Mannschaft, Milan Sasic, noch nicht sagen, obwohl er auf diesen angewiesen sein wird. Seine Aufgabe ist zurzeit, einen neuen Mannschaftskader für die kommende Saison zusammenzustellen.

Eine Finanzquelle sind zurzeit die Sponsoren, diese sind auf der Homepage des Vereins aufgeführt. Dort wird die Rhein-Zeitung als Hauptsponsor angegegben. Weiter sind elf so genannte Premium-Partner angegeben: Edeka-Aktiv-Markt, die Energieversorgung Mittelrhein GmbH, Griesson – de Beukelaer GmbH & Co. KG, Koblenz-Touristik, die Königsbacher Brauerei GmbH & Co. KG, die Lotto Rheinland-Pfalz GmbH, die Löhr und Becker Aktiengesellschaft, die Rheinland-Pfälzische Rundfunk GmbH & Co. KG, select communications, die Sparkasse Koblenz und die Stadtwerke Koblenz GmbH. Zudem gibt es noch so genannte „Team-Partner“ und „Web-Partner“. Die Höhe des Engagements lässt sich aus der Auflistung nicht entnehmen.

In der Saison 2005/06 plante der Verein mit 1,2 Millionen Euro. Die Gelder stammten zu je einem Drittel aus den TV-Geldern, den Sponsoren und den Zuschauereinnahmen.

Quellen