Tour de France 2019: Caleb Ewan gewinnt 11. Etappe um Reifenbreite

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 18:08, 18. Jul. 2019 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Etappengewinner Caleb Ewan während der 5. Etappe

Toulouse (Frankreich), 18.07.2019 – Denkbar knapp lag der Etappensieger der 11. Etappe der Tour de France bei der Ankunft nach 167 km in Toulouse vorne. Den erwarteten Massensprint am Ende der Etappe von Albi nach Toulouse gewann der Australier Caleb Ewan vom Team Lotto Soual vor Dylan Groenewegen aus den Niederlanden (Jumb-Visma) und dem Italiener Elia Viviani (Deceuninck-Quick Step). Der Slowake Peter Sagan vom deutschen Team Bora-hansgrohe kam auf den vierten Platz und behauptete seinen ersten Platz in der Punktewertung.

Auf der Etappe gab es zunächst zwei kleinere Bergwertungen der dritten und vierten Kategorie. Etwa 90 km vor dem Ziel setzten sich die beiden Cofidis-Fahrer Anthony Perez und Stephane Rosetto sowie der Franzose Lilian Calmejane und Thomas de Gendt (Lotto-Soudal) vom Feld ab. Rund 30 km vor Etappenende gab es im Peloton einen Sturz, in den neben dem Kolumbianer Nairo Quintana und dem Australier Richie Porte auch der Niederländer Niki Terpstra und der Italiener Guilio Ciccone verwickelt waren. Ciccone, der in der siebten und achten Etappe das Gelbe Triko getragen hatte, konnte mit offensichtlichen Schmerzen das Rennen beenden, Terpstra musste an Ort und Stelle wegen einer Schulterverletzung aufgeben.

Auf der flachen Strecke holte das Feld dann 10 km vor dem Ziel zunächst drei der Ausreißer und etwa 4 km vor dem Ziel auch De Gendt ein.

Das Gelbe Trikot des Tourspitzenreiters trägt weiterhin der Franzose Julian Alaphilippe von Deceuninck-Quickstep mit einem Vorsprung von 1:12 Minuten auf Vorjahres-Toursieger Geraint Thomas (Ineos). Der beste Deutsche in der Gesamtwertung ist Sagan-Teamgefährte Emanuel Buchmann, unverändert auf Rang fünf. Rick Zabel konnte wegen eines grippalen Effekts nicht zur 11. Etappe starten und schied aus.

Die 12. Etappe von Toulouse nach Bagnères-de-Bigorre führt am Donnerstag, 18. Juli, in die Pyrenäen. Sie führt über zwei Anstiege der ersten Kategorie: den Col de Peyresourde und den Hourquette d’Ancizan.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]