Tour de France: Tony Martin verpasst das gelbe Trikot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 09:18, 2. Jul. 2017 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Tony Martin auf dem Fahrrad (2017)

Düsseldorf (Deutschland), 01.07.2017 – Zum Start der 104. Tour de France gewann Geraint Thomas vom Sky-Team das Einzelzeitfahren in Düsseldorf. Für den 14 Kilometer langen durch die Metropole am Rhein Kurs benötigte der 31-Jährige 16:04 Minuten. Damit sicherte er sich das Gelbe Trikot des Gesamtführenden. Fünf Sekunden länger brauchte der Schweizer Stefan Küng (BMC), der mit zwei zweiten Plätzen unlängst seine gute Form bei der Tour de Suisse bewiesen hatte. Auf Platz drei landete Vasil Kiryienka, als zweiter Fahrer des Teams Sky, mit sieben Sekunden mehr. Auf Platz vier musste sich Tony Martin vom Katusha-Alpecin-Team begnügen. Einen Rückstand von acht Sekunden auf den Tagessieger Thomas wies der siebenmalige Weltmeister im Zeitfahren auf, als der Deutsche im zweiten Streckenabschnitt elf Sekunden verlor. „Die Enttäuschung ist unendlich groß. Ich hatte die klare Zielstellung zu gewinnen. Es ist sehr schade für mich, ich habe gesagt, dass es eine einmalige Chance ist, in Deutschland in Gelb zu fahren“, so Martin nach dem Rennen.

Der deutsche Sprintspezialist Marcel Kittel vom Quick-Step Floors beschränkte seinen Rückstand auf Martin auf 16 Sekunden. Gesamtsieger des letzten Jahres, Chris Froome, beendete mit Respekt als Sechster mit zwölf Sekunden Abstand die erste Etappe.


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]

Wikinews-logo.svg   T-Mobile hat den Sieg in der Mannschaftswertung so gut wie sicher (22.07.2005)

Quellen[Bearbeiten]