Steinhagen: Täter wird bei Überfall von Opfer getötet, zwei Komplizen fliehen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 07:19, 20. Apr. 2010 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Steinhagen (Westfalen) (Deutschland), 19.04.2010 – Am Sonntagabend verschafften sich drei maskierte Männer Zugang zur Wohnung eines 21-Jährigen in Steinhagen, indem sie zunächst an seiner Wohnungstür klingelten und den öffnenden Mieter dann in die Wohnung drängten.

In der Wohnung schlugen die Täter dem Mann eine Bierflasche auf den Kopf. Dem Überfallenen gelang es, ein Messer zu greifen und damit auf einen Täter einzustechen, der dadurch lebensgefährlich verletzt wurde. Während dieser noch am Tatort verstarb, ergriffen seine zwei Komplizen die Flucht.

Die Polizei nahm den 21-Jährigen zunächst fest. Die Staatsanwaltschaft Bielefeld geht nach der Aussage des Mannes und der Obduktion des Getöteten, eines ebenfalls 21 Jahre alten Mannes, von Notwehr aus, weshalb der 21-Jährige inzwischen wieder freigelassen wurde. Im Zuge der Ermittlungen gelang es den Beamten, die beiden 19 und 20 Jahre alten Flüchtigen festzunehmen, woraufhin diese gestanden, dass sie bei dem Überfallenen Rauschgift, Bargeld und einen Laptop rauben wollten. Gegen die beiden ermittelt nun die Staatsanwaltschaft Bielefeld mit der Kriminalpolizei Gütersloh, die inzwischen Haftbefehl erließ.

Quellen