Stefano Garzelli gewinnt „Rund um den Henninger-Turm“ in Frankfurt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 23:41, 1. Mai 2006 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Frankfurt am Main (Deutschland), 01.05.2006 – Bei der 45. Auflage des traditionsreichsten deutschen Radsportrennens setzte sich am heutigen Nachmittag in Frankfurt am Main Stefano Garzelli im Zielspurt des Feldes überraschend durch, ihm folgten die Deutschen Geral Ciolek und Danilo Hondo. Der im Sprint favorisierte Erik Zabel landete am Ende auf Platz vier. Die beiden Ausreißer Jens Voigt und Patrik Sinkewitz, die das Rennen lange dominiert hatten, wurden auf der letzten Zielrunde, nur etwa einen Kilometer vor dem Ziel, eingefangen.

Die ersten Kilometer wurden von dem Ausreißerduo Lubor Tesar (Tschechien) und Jens Mouris (Niederlande) dominiert, die bis zu sechs Minuten Vorsprung herausfahren konnten. Voigt, Sinkewitz und Steffen Wesemann setzten sich ab, und sie konnten den Rückstand auf die beiden Führenden aufholen. Diese fielen in Lauf des weiteren Rennens ins Hauptfeld zurück, ebenso Steffen Wesemann, der einen Defekt erlitt. Einen Kilometer vor dem Ziel waren die Ausreißer gestellt. In der sich nun formierenden Sprintankunft hatte Garzelli das schnellste Rad, Zabel war etwas eingeklemmt und konnte nicht mehr rechtzeitig vorbeiziehen. Den Italiener Garzelli hatte keiner der Favoriten auf der Rechnung gehabt.

Quellen