Stefan Hentschel ist tot

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 22:58, 19. Dez. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Hamburg (Deutschland), 19.12.2006 – Die ehemalige Kiezgröße Stefan Hentschel ist am Montag, dem 18. Dezember, im Alter von 58 Jahren erhängt im Boxkeller der Kneipe „Zur Ritze“ aufgefunden worden. Die Polizei geht von Suizid aus.

Hentschel wurde vor allem als Rotlichtgröße in den 1970-ern und 1980-ern bekannt. Nachdem er sich im Rotlichtviertel von Sankt Pauli in eine Prostituierte verliebt hatte, stieg er selbst ins Geschäft ein, wo er bald zum „Kiezkönig“ wurde. Auf Hentschel wurden mehrere Attentate verübt, wobei er unter anderem mehrfach angeschossen wurde und ein Auge verlor. Nachdem 1994 auf Hentschels Club ein Bombenanschlag verübt worden war, tauchte er nicht mehr oft in den Nachrichten auf. Am vergangenen Montag soll er sich im Keller der bekannten Kneipe „Zur Ritze“ erhängt haben. Zuvor gab es Gerüchte um finanzielle Probleme Hentschels.

Quellen