Stadt- und Landkreis Kaiserslautern: Serienbrandstifter unterwegs

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig Datum/Uhrzeit 16:14, 1. Apr. 2007 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Kaiserslautern / Otterbach (Deutschland), 01.04.2007 – Eine Reihe von Brandstiftungen im Stadtkreis und Landkreis Kaiserslautern stellt die Polizei vor Rätsel. Unbekannte hatten in der Nacht zum Mittwoch insgesamt 3 Feuer gelegt. Bereits seit Sommer 2006 kam es im Örtchen Otterbach vermehrt zu Brandstiftungen, ein Zusammenhang kann nicht ausgeschlossen werden.

Gegen 2:44 Uhr wurde in Otterbach ein Wohnwagen entzündet, wobei ein Sachschaden von 2.000 Euro entstand. Nahe der Brandstelle traf die Polizei vier Jugendliche an, die flüchteten. Drei von ihnen wurden wenig später noch kontrolliert.

Um 5:20 Uhr wurde im Nachbarort Stockborn, einem Ortsteil des Kaiserslauterer Stadtteils Erfenbach, ein weiterer Brand gemeldet. Das Feuer wütete im Vorbau eines Wohnhauses, dessen Bewohner sich rechtzeitig in Sicherheit bringen konnten, und verursachte einen Sachschaden von 10.000 Euro. Hier liegt der Verdacht einer Brandstiftung von außen nahe.

Um 6:15 Uhr brannte in Otterbach ein PKW unweit des abgebrannten Wohnwagens. Ein Nachbar löschte den Brand mit einem Feuerlöscher. Auch hier entstand ein hoher Schaden von 5.000 Euro.

Da die Brandorte räumlich nahe beieinander liegen, vermuten die Ermittler einen Zusammenhang. Gegenwärtig wird auch geprüft, ob es sich womöglich um dieselben Täter handelt, die bereits in der Vergangenheit in dieser Gegend mehrere Brände gelegt haben.

Themenverwandte Artikel

Quellen