Sprengstoffanschlag auf die JVA Weiterstadt (1992) weitgehend aufgeklärt

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 15:22, 25. Okt. 2007 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Hamburg (Deutschland), 25.10.2007 – Der Sprengstoffanschlag auf die JVA Weiterstadt aus dem Jahr 1992 ist nach einem Bericht der Zeitschrift „Stern“ weitgehend aufgeklärt.

Im Zusammenhang mit dem Anschlag hat die Staatsanwaltschaft etwa im Jahr 2000 Haftbefehl gegen die weiterhin flüchtigen Daniela Klette, Ernst Volker Staub und Burkhard Garweg erlassen. Das Trio soll zusammen mit zwei weiterhin unbekannten Tätern als Mitglieder der Terrororganisation RAF am 27. März 1992 rund 200 Kilogramm Sprengstoff einen Sachschaden von etwa 90 Millionen D-Mark verursacht haben.

Für die Ergreifung der vermutlich bewaffneten Gesuchten ist weiterhin eine hohe Belohnung, im Einzelfall sogar in Millionenhöhe, ausgesetzt.

Themenverwandte Artikel

Quellen