Sojus TMA-11 etwa 420 Kilometer vom anvisierten Landepunkt niedergegangen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 23:17, 19. Apr. 2008 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Koroljow (Russland), 19.04.2008 – Um 10:51 Uhr Uhr (MESZ) ist heute das russische Raumschiff Sojus TMA-11 in der Steppe von Kasachstan etwa 420 Kilometer entfernt vom anvisierten Landepunkt niedergegangen. Es war am 10. Oktober 2007 am russischen Weltraumbahnhof Baiqongyr gestartet und blieb 191 Tage an der Internationalen Raumstation angekoppelt. An Bord waren Peggy Annette Whitson, die Kommandantin der 16. Langzeitbesatzung, Juri Iwanowitsch Malentschenko sowie die erste koreanische Raumfahrerin, Yi So-yeon.

Themenverwandte Artikel

Quellen