Siemens-Manager äußert sich zu Geschäftsaussichten des Transrapid

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Transrapid in Shanghai

Braunschweig / Duisburg (Deutschland), 12.08.2005 – Der Siemens-Manager Andreas Busemann hat sich gegenüber der Braunschweiger Zeitung zu den Geschäftsaussichten des Transrapid geäußert. Demnach geht er davon aus, dass ein Konsortium unter der Führung von Siemens im Jahr 2006 den Auftrag für die Verlängerung der Transrapid-Strecke in China bekommt. Sie soll von Shanghai bis in die Nachbarstadt Hangzhou weitergeführt werden.

Die Chancen für die Realisierung der Strecke vom Flughafen München in die Innenstadt schätzt der Manager auf 50 Prozent.

Das Unternehmen Thyssen-Krupp teilt gleichzeitig mit, dass die Sparte Transrapid Verluste schreiben würde.

Themenverwandte Artikel

Quellen