Schweres Zugunglück in Pakistan

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 12:59, 20. Dez. 2007 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Karatschi (Pakistan), 20.12.2007 – Nahe der pakistanischen Stadt Mehrabpur entgleisten am Mittwochmorgen kurz nach 2:00 Uhr Ortszeit mindestens zwölf Waggons eines Nachtzugs, der von Karatschi auf dem Weg nach Lahore war. Die Zahl der Todesopfer liegt bei 56, etwa 120 Personen wurden verletzt.

Behördenangaben zufolge sollen schlechte Gleise für den Unfall verantwortlich sein. Mehrere Waggons des Zuges – vollgepackt mit Fahrgästen, die von dem Islamischen Opferfest auf dem Weg nach Hause waren – rutschten ins Wasser.

In Dunkelheit und Kälte hatten die Hilfskräfte, die nur unzureichend ausgerüstet waren, Schwierigkeiten, die vielen Verletzten zu bergen. In der Nähe wohnende Bewohner halfen mit, die Verwundeten mit Rikscha oder Eselskarren wegzubringen.

Während der letzten Jahre starben hunderte Menschen bei Zugunglücken in Pakistan. Als im Juli 2005 drei Züge aufeinanderprallten, starben allein 150 Menschen.

Themenverwandte Artikel

Quellen