Schüsse am Frankfurter Flughafen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Veröffentlicht: 20:47, 2. Mär. 2011 (CET)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.

Frankfurt am Main (Deutschland), 02.03.2011 – Am Mittwoch, dem 2. März 2011 um 15.20 Uhr, hörte man Schüsse auf der Busspur am Terminal 2. In einem US-amerikanischen Militärbus hatte ein 21-jähriger Kosovare geschossen und dabei einen Soldaten und den Busfahrer getötet. Mindestens zwei weitere Personen wurden verletzt. Nach der Tat flüchtete er ins Terminal, wo er von Beamten der Bundespolizei überwältigt wurde. Der Tatverdächtige, der ein Messer mitführte, schweigt über seine Motive. Die Spurensicherung untersuchte den Bus. Auch bei den Verletzten soll es sich um US-Soldaten handeln. Mit den Bussen werden Militärangehörige nach der Rückkehr aus den Vereinigten Staaten üblicherweise zurück an ihre Standorte gebracht.

Die Polizei teilte mit, dass es zuvor in dem Bus zu einem Streit gekommen war. Es deute nichts darauf hin, dass es sich um einen Terroranschlag handelt.

Themenverwandte Artikel

Quellen