Salzburg: 31 Verletzte bei Brückeneinsturz auf Pop-Festival

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 17:30, 21. Aug 2005 (CEST)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Salzburg (Österreich), 20.08.2005 – Bei dem Open-Air-Pop-Festival „Frequency“ auf dem Salzburgring in der Gemeinde Hof (Flachgau) hat sich gestern Abend gegen 21:00 Uhr ein schwerer Zwischenfall ereignet.

Eine Holzbrücke knickte ein und brach zusammen. Es war eine von drei Übergängen nebeneinander, die den Zugang zur Hauptbühne darstellten. Zwei Meter unter den Brücken läuft ein Bach hindurch. Bei dem Unfall wurden 31 Menschen verletzt, elf kamen ins Krankenhaus. Es geschah direkt nach dem Auftritt der Band Farin Urlaub Racing Team. Polizeiermittlungen zufolge war die Brücke vermutlich überbelastet.

Der Salzburger Landesrettungskommandant Gerhard Huber sagte: „Es gibt keine schwerst- oder gar lebensbedrohlich Verletzte. Insgesamt wurden 31 Verletze versorgt, elf von ihnen wurden ins Unfallkrankenhaus bzw. in die Unfallchirurgie des Landeskrankenhauses gebracht“.

Das Festival wird trotz des Unfalls bis zum Abschluss am Samstag fortgesetzt, es entstand keine Panik unter den Besuchern. Noch in der Nacht von Freitag auf Samstag wurde die Brücke auf Anweisung der Salzburger Staatsanwaltschaft abgebaut und beschlagnahmt. Ein technisches Gutachten wurde zur Klärung der Einsturzursache angefordert.

Eine zweite baugleiche Brücke wurde sicherheitshalber gesperrt. Das österreichische Bundesheer baute über Nacht eine Behelfsbrücke als Ersatz.

Themenverwandte Artikel

Quellen