S-Bahn-Gleisbauarbeiten in Bad Homburg abgeschlossen

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig 21:10, 29. Nov. 2006 (CET)
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Bad Homburg (Deutschland), 29.11.2006 – Die umfangreichen Gleisbauarbeiten an der S-Bahn-Brücke über die Frankfurter Landstraße in Bad Homburg sind am Sonntagabend zu Ende gegangen. Dass zum Teil - bis auf das letzte Wochenende - auch nachts gearbeitet wurde, empfanden Anwohner als Lärmbelästigung. Die Bahn führte die Arbeiten in der verkehrsarmen Zeit durch.

Triebwagen der Taunusbahn

Die Züge der Taunusbahn von Bad Homburg vor der Höhe bis Neu Anspach beziehungsweise Brandoberndorf (TS) und umgekehrt fuhren nur ab und bis Friedrichsdorf. Von dort mussten Reisende die nun halbstündlich verkehrende S-Bahn nutzen. Die Zwischenfahrten der Taunusbahn und S-Bahn wurden ersatzlos gestrichen. Statt dessen ließ die Bahn den Zug Richtung Friedrichsdorf zur regulären Abfahrtszeit der Taunusbahn weiterfahren.

Eine Information der Deutschen Bahn AG für ihre Kunden und die Anwohner – über schriftliche Infos, über Aushänge an den Bahnhöfen beziehungsweise Lautsprecherdurchsagen – wurde von Anwohnern indessen vermisst. Die Anzeigetafeln zwischen Bad Homburg und Friedrichsdorf sind seit Mitte Juli außer Betrieb. Der Rhein-Main-Verkehrsverbund (RMV) informierte die Kunden über das erste Bauwochenende vom 4. und 5. November 2006, über die weiteren Maßnahmen an den nachfolgenden drei Wochenenden wurde nicht informiert.

Die Gleisbauarbeiten dauerten den gesamten November 2006 hindurch.

Themenverwandte Artikel

Weblinks

Originäre Berichterstattung
Plume ombre.png
Dieser Artikel enthält Journalismus aus erster Hand. Siehe auch die Diskussionsseite für Details.