Russland: Tausende Feuerwehrleute bekämpfen zahlreiche Waldbrände

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Wechseln zu: Navigation, Suche
Veröffentlicht: 22:16, 28. Jul. 2012 (CEST)
Bitte keine inhaltlichen Veränderungen vornehmen.
Russisches Löschflugzeug MChS Rossii Beriev Be-200

Moskau (Russland), 28.07.2012 – In elf Regionen Russlands brennt der Wald. 200 Feuer wüten. Mehr als 3.000 Feuerwehrleute sind zur Brandbekämpfung eingesetzt. Mehr als 30.000 Hektar Fläche sind betroffen. Regierungschef Dmitri Medwedew sprach am Freitag von einer Notstandssituation in den betroffenen Bereichen.

Es hat bereits Tote und Verletzte gegeben. Die Feuerwehr setzt schweres Gerät ein, um Herr über die in Sibirien ausgebrochenen Feuer zu werden. Starker Wind erschwert die Löschversuche. Spezielle Flugzeuge zum Löschen von Bränden in schwer zugänglichen Bereichen haben schon 60 Tonnen Wasser abgeworfen. Der Flughafen in der Großstadt Tomsk ist wegen des Rauches, der durch die Brände entsteht, gesperrt. Medwedew sieht als Ursache der erneuten Feuer – schon im Jahr 2010 war es zu zahlreichen Bränden gekommen – neben der Hitze und der daraus resultierenden Trockenheit die Schlamperei der zuständigen Stellen. Umweltschützer werfen Russland vor, über kein wirksames Konzept zur Waldbrandbekämpfung zu verfügen.

Themenverwandte Artikel[Bearbeiten]


Wikinews commentary.svg     Kommentar hinzufügen


Quellen[Bearbeiten]