Rudi Völler kehrt als Sportchef zu Bayer Leverkusen zurück

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.

Leverkusen (Deutschland), 18.01.2005- Der ehemalige Teamchef der deutschen Nationalmannschaft und ebenfalls ehemaliger Trainer des AS Rom, Rudi Völler, wurde heute als Sportdirektor beim Bundesligisten Bayer 04 Leverkusen vorgestellt.

Der 44-Jährige, der seinen größten Erfolg bei der Weltmeisterschaft 2002 in Japan und Südkorea feierte, als er die deutsche Nationalmannschaft ins Finale führte, soll nach seinem kurzem Gastspiel beim italienischen Verein AS Rom den Geschäftsführer von Bayer 04 Leverkusen, Wolfgang Holzhäuser, in sportlichen Fragen zur Seite stehen und ist dabei mit großen Kompetenzen ausgestattet.

Völler war bereits von 1994-1996 aktiv und ab dann bis zu seinem damals überraschendem Amtsantritt als Teamchef der deutschen Nationalmannschaft bis 2000 als Sportdirektor bei Bayer 04 beschäftigt.

Der Weltmeister von 1990 unterschrieb einen Vertrag bis 2007 und erhält nach Angaben der BILD-Zeitung ein Jahresgehalt von 500.000 Euro.

Quellen