Rekordtemperaturen in Deutschland

aus Wikinews, einem freien Wiki für Nachrichten
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Artikelstatus: Fertig
Bitte keine weiteren inhaltlichen Veränderungen vornehmen, sondern einen Folgeartikel schreiben.
Deutschland topo.png

Offenbach / Bochum / Freiburg im Breisgau (Deutschland), 01.05.2005 – An vielen Orten Deutschlands stieg heute zum ersten Mal in diesem Jahr das Thermometer über die 30-Grad-Marke. Im Westen und Südwesten wurden die höchsten Werte gemessen. Spitzenreiter war mit 30,8 Grad der Kölner Stadtteil Porz. Damit wurde in Nordrhein-Westfalen der bisherige Temperaturrekord für einen 1. Mai von 1952 um mehr als fünf Grad übertroffen. In Freiburg erreichte das Thermometer 30,7 Grad.

Auch die nächtlichen Tiefstwerte blieben vielerorts deutlich über den für die Jahreszeit normalen Werten. In Geilenkirchen bei Aachen wurden noch um 01:00 Uhr nachts tropische 23 Grad gemessen.

Warme Luft aus Südwesten und kräftige Sonnenstrahlung haben die Termperaturen so stark ansteigen lassen. An den Küsten blieb es mit rund 15 Grad jedoch deutlich kühler.

Themenverwandte Artikel

Quellen